Newsarchiv

Die Wurzeln von BEENERA

BEENERA, geboren im BMWi-Förderprojekt enera, hat es sich zum Ziel gesetzt, innovative Services zu schaffen, die weit über die Energiebranche hinausgehen.

BEENERA ist eine Marke der BEENIC GmbH, einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der EWE AG und in der EWE-Familie alleinstehend mit dem Merkmal, ein Insekt als Logo zu haben. Auch die augenfällige Assoziation des Marken- und Unternehmensnamen mit der Biene unterstreicht unsere Philosophie: BEENERA ist der Helfer beim Aufbau von Ökosystemen rund um das Zuhause: Nützlich, fleißig, nicht aufdringlich und immer auf Kooperation bedacht.

BEENERA Logo mit Waben im Hintergrund

BEENERA hat seinen Ursprung in enera – einem Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Vier Jahre lang, von 2017 bis 2020, hat das Projekt enera unter der Konsortialführerschaft der EWE AG mit 32 weiteren Partnern aus Industrie, Forschung und Politik in einer Modellregion ganz im Nordwesten Deutschlands demonstriert, wie die Energiewende der Zukunft funktionieren kann. Die zentrale Aufgabe bestand in der Demonstration einer zuverlässigen und wirtschaftlichen Stromversorgung in einem Energiesystem mit nahezu 100% erneuerbarem Strom, welche als Blaupause für eine zukünftige Energielandschaft in ganz Deutschland dienen kann. Diese sehr komplexe Fragestellung berührt nahezu alle Bereiche der Energiewirtschaft und das Projekt hat für die Beantwortung viele wertvolle Ergebnisse und Impulse geliefert.

Ein Schwerpunkt von enera war dabei der Rollout von intelligenten Messsysteme (iMSys). In Deutschland sind seit 2020 intelligente Messsysteme bereits für Großverbraucher, die mehr als 6.000 kWh Jahresstromverbrauch haben, verpflichtend. Haushalte mit niedrigeren Verbrauchswerten – also die Mehrheit der privaten Verbraucher – erhalten moderne Messeinrichtungen (mMe), sprich Smart Meter ohne Kommunikationsmöglichkeiten. Um diese modernen Messeinrichtungen für Privathaushalte nutzbar zu machen, beschaffte enera kleine, preiswerte Auslesemodule, die auf der optischen Schnittstelle der modernen Messeinrichtung platziert wurden. So konnten im Laufe des Projekts enera nahezu 1.000 interessierte Haushalte mit einem solchen Auslesemodul ausgestattet werden und über die enera App einen genauen Überblick über den laufenden Stromverbrauch erhalten, sowie Stromfresser im Haushalt identifizieren.

Das Projekt enera war ein großer Schritt in Richtung Energiewende der Zukunft und BEENERA geht jetzt den nächsten Schritt weiter. „Wie wollen mit innovativen Services Mehrwerte schaffen, die unser aller Leben sicherer und komfortabler gestalten und über die Energiebranche weit hinaus gehen“, fasst Dr. Ralf Walther, Leiter Portfoliomanagement bei BEENIC, die Vision von BEENERA zusammen. Die teilnehmenden Haushalte, die bisher die enera App genutzt haben, konnten im Dezember 2020 mit einem einfachen Update kostenfrei auf die BEENERA App migrieren. enera war von Anfang an darauf ausgelegt, möglichst viele Menschen unmittelbar und persönlich zu erreichen, um sie an das Projekt heranzuführen, sie für die Energiewende zu begeistern und zu aktiven Mitstreitern zu machen. Ganz im Sinne des nutzerzentrierten Ansatzes von enera sind auch wir bei BEENERA stets bestrebt das Nutzerfeedback direkt in die Produktentwicklung einfließen zu lassen. Dabei haben die Transparenz der Datennutzung und die Datensicherheit allerhöchste Priorität. „Wir verproben neue Services stets über unsere eigenen Nutzergemeinschaft, den sogenannten “BEENERA Power User Pool” und stehen im Austausch mit unseren Nutzern. Unsere Nutzergemeinschaft leisten hierbei einen wesentlichen Beitrag für die weitere Produktentwicklungen von BEENERA“, kommentiert Sascha Fatikow, Leiter Produktentwicklung & Marketing bei BEENIC, die Bedeutung des “BEENERA Power User Pools” und freut sich über die neuen privaten Energieverbraucher, welche die BEENERA App verproben möchten.

An dieser Stelle möchten wir vom BEENERA Team allen Nutzern herzlich für die Unterstützung und das Feedback der letzten Jahre danken!

Möchten auch Sie die Energiewende mitgestalten?

Wenn auch Sie Interesse haben die BEENERA App zu testen, kontaktieren Sie uns gerne.

Mehr erfahren?

Weitere Informationen über das Förderprojekt enera: https://projekt-enera.de/

Ihre Ansprech­partner

Gerne dürfen Sie unsere Medien und Dokumente zum Zweck der eigenen redaktionellen Berichterstattung herunterladen und verwenden. Jegliche andere Nutzung stimmen Sie bitte mit uns ab.

Ina Buchholz
Pressesprecherin
Ina Buchholz
Katharina Schütz
Pressesprecherin
Katharina Schütz

    Kontaktformular
    Kontaktinformationen

    BEENIC GmbH
    Tirpitzstraße 39
    26122 Oldenburg
    Deutschland

    E-Mail: info@beenera.de

    BEENERA Portal Login